Nachwuchs

Bilanz des Nachwuchses 2016
Unsere „Minimeister“

Fazit: Der jüngste Nachwuchs des Frauendorfer SV ist auf breiter Front auf dem

Wege zu alter Stärke!!

 

Vergleicht man die sportlichen Höhepunkte wie die Ranglisten, Einzel- und Mannschafts-

meisterschaften sowie die Talentwettbewerbe im TTV Brandenburg, dann geht es nach den

Abgängen unserer Besten zum TT- Team, dem Trägerverein  des Leistungsstützpunktes,

nach einer kurzen Stagnationsphase wieder auf breiter Basis in den jüngsten Altersklassen

C– und B SchülerInnen sehr gut voran.

Der Frauendorfer SV hat der Nachwuchsfindung und –förderung mit neuen Ideen und zu-

sätzlichen Trainingseinheiten neue Impulse verliehen und zumindestens bei den jüngsten

Altersklassen den Anschluß an die traditionellen Spitzenvereine wie Prenzlau, Stahnsdorf,

Potsdam, Hohen Neuendorf wieder hergestellt. Selbst zum Primus Finow konnte der Abstand

stark verkürzt werden.

 

Bei dem absoluten Nachwuchshöhepunkt, den Landeseinzelmeisterschaften in Fürstenwalde,

waren wir schon mit 13 Talenten, die 16 Startplätze erreichten, sehr gut vertreten und mit

den 10 errungenen Medaillen sehr erfolgreich. Nur der Superverein TTC Finow  war mit ebenfalls

13 Startern, aber 20 Einsätzen und 18 Medaillen in den Einzel-und Doppelwettbewerben

erfolgreicher. Hinter uns auf den nächsten Plätzen landeten Prenzlau und Stahnsdorf mit jeweils

11 Startern und 9 bzw. 8 errungenen Medaillen. Herausragend dabei mit jeweils 2 Medaillen

Janne Richter, Jolie Albrecht und Finley Gebauer!

 

Auch beim Talentewettkampf des TTVB, dem „Tag des Talents“ in Kienbaum, waren unsere

TT–Eleven Mia Bahr, Maddox Gebauer, Kira Kölling und Lenny Schubert sowohl bei der Athletik

als auch beim TT-Wettkampf stets unter den ersten  Plätzen zu finden, so dass wir uns noch vor

Finow platzieren konnten.

So ist eine gute Basis geschaffen, um mit  guten Hoffnungen die neuen Herausforderungen bis

Juli  2017 selbstbewusst anzugehen.

 

Folgende  sportlichen Höhepunkte  stehen noch bis Juli 2017 an:

 

Für unsere noch vereinslosen Talente Xavier Rumplasch und Kira Köllin sind die Minimeister-

schaften

1. auf Stadtebene am 20.2.2017

2. Landesbereichsebene am 2. April  im “L. Leichhardt-Gymnasium“  

3. beim Landesausscheid in Ludwigsfelde am Samstag den 6. Mai

 

mögliche Zielstellungen, ehe dann die Sieger der AK 2006 und jünger in Oberwesel beim Bundes-

ausscheid die Besten ermitteln.

 

Im Vorjahr mit dem herausragenden Ergebnis Platz 1 durch Janne Richter und Platz 2 durch

Mia Bahr beim Landesfinale und dem tollen 3. Platz von Janne beim Bundesfinale.

 

Der nächste große Nachwuchshöhepunkt unseres Vereins ist das

Mannschaftspokalfinale der Altersklasse C-und B Jungen und Mädchen am 13. Mai,

vielleicht erstmals in unserer Sporthalle.

Wir sind in der Lage, in allen 4 Altersklassen mit Mannschaften anzutreten und haben damit

große Chancen den Ehrenpokal des TTVB für die beste Nachwuchsarbeit bei den C- und B

SchülerInnen zum 7. Male zu gewinnen!   

Die größten Chancen auf einen Mannschaftstitel haben unsere starken Jungen C. In dieser

Altersklasse stehen uns zur Zeit 7 junge Talente zur Auswahl, bis auf Manuel Menges alle

mit LEM Erfahrung, und alle in der TTVB -Rangliste vertreten. Für die 1.Mannschaft sind Janne

Richter  und Finley Gebauer als 2. und 3. der LEM gesetzt. Steven Wisheit, Luca Sten Gurk,

Jeremy Jahn, Maddox Gebauer und Manuel Menges haben noch die Chance, bis zur Vorrunde

am 25./26. Februar sich nachdrücklich für die 1. oder  2. Schülermannschaft  zu empfehlen,

denn auch die 2. Mannschaft hat das Potential, die Vorrunde zu überstehen, um am 13. Mai

um den Landesmeistertitel zu kämpfen.

 

Auch in beiden Altersklassen der Mädchen C + B sind wir Medaillenfavoriten.

Etwas leichter haben es dabei die Mädchen C mit Mia Bahr als 5. der TTVB –Rangliste, Sarah

Beling (15.) als Landerbereichsmeisterin, aber bei der LEM krankheitsbedingt verhindert, sowie

Jennifer Pape (21.), um eine Medaille zu kämpfen

Optimistisch können wir auch bei den Mädchen B sein, denn alle 3 Mädchen erreichten bei der

LEM das Viertelfinale. In Bestform Jolie Albrecht als 3. der LEM und mit Leonie Lehmann im Dop-

pel ebenfalls auf den Bronzeplatz, steht mit Aileen Pohl eine gleichstarke Spielerin zur Verfügung.

Der TTC Finow ist bei Teilnahme nicht zu gefährden, aber mit Prenzlau könnte es ein Duell um

den begehrten Vizelandesmeister geben.

Unsere Jungen B mit Magnus Wiesner, Enno Linse und Florian Großmann haben es am

Schwersten sich für die Endrunde am 13. Mai zu qualifizieren. Auch ohne Qualifikation steuern

sie zum Gesamtergebnis 4 Punkte bei und da wir in allen 4 AK beteiligt sind gibt es einen

weiteren Bonus von 10 Punkten. Dadurch erhöhen sich die Chancen, dass wir ein weiteres Mal

den Ehrenpokal für die beste Nachwuchsarbeit bei C- und B - SchülerInnen erringen könnten!

 

Diese Ergebnisse könnten ein guter Auftakt für die am 17./18.Juni beginnenden Ranglisten-

wettkämpfe des Landesbereiches Süd sein!

Bis auf die Jungen C und Mädchen C müssen alle unsere Starter der SchülerInnen B (2005/06)

und A (2003/04) und Jugendlichen (2000-2002) sich erst noch für diese neuen Altersklassen

qualifizieren!  Nur für die 5 Besten der LB-Rangliste besteht die Möglichkeit  sich am 1./2. Juli

für die Top 10 des Landes Brandenburg zu qualifizieren!!

Das Topergebnis unserer Jungen C mit dem Sieg von Janne Richter,  dem 3. Platz von Finley

Gebauer und Platz 7 von Steven Wisheit ist sicher nicht zu toppen. Aber mit Janne ist der Favorit

auf Platz 1 in dieser Altersklasse gegeben und die Chance das noch 2 ja sogar 3 es in die Top 10

des Landes schaffen können ist nicht utopisch. Mit Luca Gurk als 16., Jeremy Jahn als 17. und

Maddox Gebauer als 21. der alten  Rangliste wären sie alle 3 in der neuen Rangliste des Jahrgangs

2007/08 vertreten. Auch Manuel Menges kann bei weiteren Fortschritten  als 6. der Landesbereichs-

rangliste sich am 17. Juni für die Qualifikationswettkämpfe des TTVB empfehlen.

 

Bei den Mädchen C kann Mia Jolie Bahr sich nicht nur  qualifizieren, sondern auch als Jüngste

schon um die Plätze 1-3. bei den Top 10 mit mischen und kann zugleich auch bei den Mädchen B

schon eine gute Rolle spielen.

Mit Kira Kölling als noch 7-Jährige, wollen wir dieses Ziel über die Zwischenstation „mini-Meister-

schaft“ bereits dieses Jahr für die Mädchen C anstreben.  

Außer Janne bei den Jungen C hat keiner unseres Nachwuchses einen Ranglistenplatz im TTVB

bereits sicher. Für Janne Richter, Magnus Wiesner, Finley Gebauer und Steven Wisheit heißt die

Zielstellung als 1.-5. bei den Schülern B am 18. Juni zur LBR-Rangliste über die  „ Quali“ die Top 10

anzustreben. Für alle Schüler C  ist die höhere Altersklasse der Top 10 der Region Lausitz eine

echte Herausforderung!

Für die neue LB-Rangliste der Schülerinnen B wird es um die Plätze 1 bis 5 neben Mia Bahr,

Leonie Lehmann, Sarah Beling und Jennifer Pape  auch noch weitere Bewerber aus der Region

geben. Leonie ist hier bereits qualifiziert!

Nur über gezieltes Training ist ein Platz in der TTVB Rangliste zu erreichen!  Jolie Albrecht und

Aileen Pohl sind bei den Schülerinnen A für die LBR gesetzt. Unsere jüngeren Mädchen können

das nur über die „Quali“ am 20. Mai erreichen!

Die Hoffnungen bei der männlichen Jugend beruhen nach dem altersbedingten Ausscheiden von

Dustin Gassan auf den Schultern von Lukas Schöne und Lennardt Richter, die in der Landesliga der

Jugend als Meister und bei den Männern der 3. Landesklasse zu den besten Spielern gehören!!

 

Willi Koch

zurück...