Nachwuchs

Großartige Frauendorfer TT–Eleven mit starken Leistungen
7 Nachwuchsathleten in der VRL Brandenburg - das ist Spitze!

Bei den Qualifikationswettkämpfen zur Verbandsrangliste waren wir von allen Vereinen

Brandenburgs mit acht Nachwuchsspielern hinter  Finow mit elf Spielern am zahl-

reichsten vertreten! Die Erwartungen wurden in Hohen Neuendorf weit übertroffen. Kira

Kölling, unserer Jüngsten, schienen bei den Mädchen C Flügel zu wachsen. Bereits in

der Vorrunde gewann sie alle ihre Spiele mit 3:0. Unter anderem gegen Luisa Bernitz

aus Finow, die noch beim Pokalfinale mit 3:2 gegen Kira den Pokalsieg Mädchen C für

Finow sicherte. In der Endrunde bezwang Kira auch die starke gleichaltrige Joelle

Kleinert vom TT-Team mit 3:0 und musste beim 3:2 gegen Nele Brugatis erstmals

bangen, um letztendlich den 5.Satz mit 11:6 zu gewinnen. Damit standen Kira und

Hanke (HoNeu) ungeschlagen im Endspiel. Den Sieg holte sich Kira mit 3:1 ( 9,4,-7,3).

Damit haben wir bei der Verbandsrangliste Anfang  September mit Mia Bahr und Kira

Kölling zwei starke junge Medaillenhoffnungen dabei. Erfreulich, dass mit Mandy

Schramm(2007) Vetschau, Brugatis und Kleinert fünf Spielerinnen aus

dem Landesbereich Süd dabei sind.

 

Auch die Mädchen B werden mit fünf Teilnehmerinnen beim Top 10 Brandenburgs

vertreten sein. Dabei zählten unsere beiden Talente Leonie Lehmann und Sarah Beling

zu den  Hauptakteuren. Schade, dass Mia Bahr (2008) als 1. Ersatz keine Einsatzchance

erhielt, da keine Spielerin absagte! Die Chance einen der fünf Plätze für die VRL zu er-

reichen, war gegeben. Sarah Beling, unsere Abwehrspezialistin, machte ihre Sache in der

Vorrunde gut und bezwang die hoch eingeschätzten Hohen Neuendorferinnen Kathlen

Held mit 3:1 und Greta Schnorr mit 3:0. Damit brachte Sarah zwei Siege in die Endrunde

und war eigentlich schon qualifiziert? Leonie Lehmann hingegen startete zunächst mit

zwei Niederlagen gegen Irmler und  Riedel und sicherte sich erst mit drei folgende Siegen

den 3. Platz in der Vorrunde und damit den erhofften Endrundenplatz, nahm jedoch leider

die zwei Niederlagen mit. Leonie fand jetzt aber zu ihrer Bestform zurück und besiegte

neben Sarah auch Greta Schnorr mit 3:0. Damit landete Leonie durch das beste Satzver-

hältnis mit 2:3 Punkten auf dem 4. Platz. Sarah musste im letzten Spiel gegen die bis dahin

führende Favoritin Annalena Irmler (Geltow) unbedingt noch einen Satz gewinnen, um

sicher beim Finale der VRL in Cottbus dabei zu sein! Es erfordert Bewunderung und Aner-

kennung, wie selbstbewusst Sarah diese schwierige Aufgabe löste! Selbst als sie mit 2:1

führte gab sie sich nicht zufrieden. Sarah wollte gewinnen und wurde dafür belohnt. Durch

das 3:2 beendete sie das Turnier mit drei Siegen und zwei Niederlagen bei etwas

schlechterem Satzverhältnis als Dritte, wobei sie beide vor ihr stehenden Spielerinnen

besiegte!

 

Unsere jüngsten Spieler hatten es nicht leicht bei den Schülern B und C. Janne Richter

stellte sich dieser Aufgabe nun auch bei den Jungen B, denn seinen Platz bei C hatte er

ja sicher! Nicht unbedingt vom Glück begünstigt kämpfte er sich als Dritter in die End-

runde und hatte damit die Qualifikation erreicht.

Das war für Luca, Maddox und Jeremy bei den Schülern C eine eigentlich zu große Heraus-

forderung! Der Spielstärkste aber noch immer nervlich zu anfällige Luca Gurk war dazu am

ehesten in der Lage. Aber gerade er hatte die stärksten Spieler in seiner Gruppe mit Maak,

nac h der Endrunde Erster, Schultz als Drittem und Fadeni Vierter. Sein Erster Platz in der

B-Gruppe mit vier Siegen und einer Niederlage, ausgerechnet gegen Jeremy Jahn, gewinnt

dabei noch an Bedeutung.

Das Glück der Auslosung hatte hingegen unser jüngster Maddox Gebauer (2008), der mit

drei Siegen den dritten Platz in der Vorrunde und damit die Endrunde der besten Sechs er-

reichte. Bei sechs Qualifikationsplätzen bedeutete dies die Qualifikation.

Jeremy fand auch in der B Gruppe nicht zu seinem Spiel und wurde hinter dem Gubener

Witan nur 12.!

 

Lennard verpasste als 11. mit zwei Siegen die Qali bei den Jungen doch recht deutlich.

 

Die Bilanz ist äußerst positiv in den jüngsten Altersklassen, denn von unseren acht Akteuren

haben fünf die Top 10 Brandenburgs erreicht und bei den SchülerInnen C und den Schülerinnen

B sind wir mit je zwei Vertretern aus unserem Verein dabei. Bedenkt man, dass mit Maddox,

Mia, Kira und auch Sarah alle auch noch eine weitere Saison in ihrer Altersklasse spielen

können, dann gewinnt das erfreuliche Ergebnis noch an Wert!

Erfreulicher Nebeneffekt - die TeilnehmerInnen an der VRL sind bereits für die Landeseinzel-

meisterschaft im Dezember in Dahlewitz qualifiziert.

Ein großes Dankeschön auch an unsere tischtennisfreudigen Eltern: Frau Kölling, Familie

Jahn und Familie Richter, Herr Gurk und Herr Gebauer, die uneigennützig ihre Kinder in

Hohen Neuendorf unterstützten

 

qualifiziert für die Verbandsrangliste

Schülerinnen C:  Mia-Jolie Bahr, Kira Kölling

Schüler C:          Janne Richter, Maddox Gebauer

Schülerinnen B:  Sarah Beling, Leonie Lehmann

Schüler B:         Janne Richter

 

Willi Koch

zurück...